Hochgeladene Bilddatei     Hochgeladene Bilddatei

Der "Antifaschistische Arbeitskreis Detmold" hat beantragt, dass die Stadt Detmold die Verlegung von Stolpersteinen durch den Kölner Künstler Gunter Demnig unterstützt.

Kompletten Artikel lesen »

Alle für Menschenrechte engagierten Detmolder ruft die Detmolder Alternative auf, die Demonstration der Flüchtlingshilfe Lippe gegen die Abschiebung eines Oppositionspolitikers aus Kasachstan zu unterstützen. Treffpunkt ist am Samstag 20.7. um 11.30 Uhr am Bruchberg.

Kompletten Artikel lesen »

Die Detmolder Alternative spricht sich gegen Zwangsmaßnahmen im Rahmen des Zensus 2011 aus. Der Rat der Stadt Detmold möge in seiner Sitzung am 30.06.2011 zum einen die rot-grüne, von der Partei Die Linke tolerierte, Landesregierung dazu auffordern dafür Sorge zu tragen, dass die Zwangs- und Bußgeldvorschrift im Rahmen des Zensus 2011 nicht angewendet werde. Zum anderen soll der Rat dagegen protestieren, dass die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Detmold unter Androhung von Zwangs- und Bußgeld dazu gezwungen werden, bei der Volkszählung 2011 Auskünfte über private Daten im Rahmen der "Gebäude- und Wohnungszählung" sowie der "Haushalte-Befragung auf Stichprobenbasis" zu erteilen. Beides sind die Ziele eines Antrages der Detmolder Alternative für die Ratssitzung am 30. Juni zum Thema Volkszählung 2011.

Kompletten Artikel lesen »

In der Ratssitzung am 27.5. wurde auf Antrag der Detmolder Alternative der "Osterappell" unterstützt(CDU und FDP stimmten dagegen!); im Osterappell geht es um Abschiebungsschutz für Roma aus dem Kosovo und um die Gewährung eines humanitären Aufenthaltes. In Detmold sind davon drei Flüchtlingsfamilien betroffen. Der Bürgermeister kündigte an, Landes- und Bundesinnenminister von dem Beschluss des Stadtrates in Kenntnis zu setzen.

Kompletten Artikel lesen »

« 1 « Zur Seite 5 6/6